Biographie
In Memorian
The King
Zieht Elvis Bühnentauglich an
Das Special
Gästebuch-Guest Book
Danke an Manfred Ströder und Team
Meine Partner
Zieht Elvis Bühnentauglich an
Listen to me
Elvis in Germany/Friedberg
Hilf dabei ein Projekt zu verwirklichen, holen wir gemeinsam Elvis nach Deutschland, klick hier um uns zu unterstützen
Gästebuch-Guest Book

Elvis Presley ist der "King of Rock 'n' Roll". Das ist allgemein bekannt.


Aber wusstet  Ihr auch, dass Elvis Presley viele Gospel gesungen hat?


Elvis wurde für 14 Grammys nominiert und gewann drei - alle für seine Gospelmusik.

 In einem gedruckten Werk wurde der Ausdruck „Gospelsong“ erstmals vermutlich 1874 von Philipp P. Bliss verwendet und zwar für eine Sammlung seiner Kompositionen für das gemeinschaftliche Singen bei religiösen Versammlungen: „Gospel Songs, A Choice Collection Of Hymns And Tunes“

Der Begriff „Gospelsong“ wurde und wird in mehreren Zusammenhängen verwendet. Zuerst stand er neben Begriffen wie „Hymns“, „Psalms“, „Chant“, „Chorals“ für Lieder, die in den Kirchen der weißen Bevölkerung Amerikas gesungen wurde.

 

Stark beeinflusst wurde der Begriff in seiner heutigen Ausprägung jedoch Anfang der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts als Bezeichnung der religiösen Lieder der afroamerikanischen Kirchen in Nordamerika. Diese Lieder waren eine Weiterführung der „Negro Spirituals“ unter starker Einbeziehung von Jazz- und Blueselementen. Diese Art von Gospelmusik, auch mit „black gospel“ oder „negro gospel“ bezeichnet, war meistens der Gemeindegesang oder wurde solistisch vorgetragen, in kleinen Gesangsgruppen oder von Chören gesungen .      Quelle :    (Wikipedia )                           

Es ist eine eindrucksvolle Szene aus dem Film „Elvis on Tour“ aus den frühen Siebzigerjahren: Backstage hat sich Elvis mit seinen Bodyguards Joe Esposito, Jerry Schilling sowie Red und Sonny West um ein Piano versammelt, an dem sein Freund und Chorleiter J.D. Sumner sitzt. Unterstützt von seinem Stamps-Quartett singt Sumner mit tiefer Bassstimme das Gospel-Lied „Lighthouse“. Es ist ein spiritueller Song, in dem Jesus als Leuchtturm beschrieben wird, der Menschen auch in stürmischen Zeiten den Weg weist. Elvis ist ganz in Gedanken versunken und lauscht gebannt dem perfekten vierstimmigen Harmoniegesang. Dann steigt er selbst mit ein und singt mit der Gruppe „I, John“, „Bosom of Abraham“ und „Lead me, guide me“, alles Gospel-Klassiker. Diese kleine Szene zeigt deutlich die Bedeutung von Gospel im Leben des King.

Der King Of Rock’n’Roll landete in seiner gut 20-jährigen Weltkarriere unzählige Hits und brach sämtliche Chartrekorde, doch seine drei Grammys gewann er interessanterweise nur in einem Genre – Gospel!

1967 wurde er für den Song „How great thou art“ ausgezeichnet, 1972 für das Album HE TOUCHED ME und 1974 ein weiteres Mal für die „best inspirational Performance“ von „How great thou art“…

Elvis Presley bringt es bei den Aufnahmen zu seiner Fernsehshow am 27. Juni 1968 auf den Nenner, als er über Musik  spricht. Er bemerkt unter anderem:".... I really like a lot of the new music, but a lot of it is basically, Rock'n Roll music is basically Gospel or Rhythm & Blues, and it sprang from that, people have been heading to it, adding up instruments eyperimentally with it.(... von der neuen Musik gefällt mir wirklich eine Menge, aber viel davon ist vom Ursprung her, ist ursprünglich, Rock'n Roll-Musik ist ursprünglich Gospel oder Rhythm & Blues, und er kommt ursprünglich daher, die Leute haben sich ihm zugewendet, mit zusätzlichen Instrumenten experimentiert)." Autoren und Fans haben versucht, das Phänomen Elvis zu untersuchen, aber seine Einwirkung war zu kompliziert. Eine Seite, der sehr wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde, ist die seit langer Zeit bestehende Beziehung zwischen Elvis und der Gospelmusik. Dass Elvis Gospelmusik liebte, wurde viele Male erwähnt. Aber wenige Darstellungen begaben sich hinter dieses simple Statement. Elvis wurde von der Gospelmusik beeinflusst, er hatte Gospelgruppen als Begleitsänger, und sie gingen mit ihm auf Tournee, wenn er Konzerte gab; wenn Elvis entspannen wollte oder wenn er sich vor Aufnahmesessions aufwärmen wollte, benutzte er Gospelmusik, um sich in die jeweilige Stimmung zu bringen. Elvis war ein geistig Suchender, und diese geistige Seite an ihm hatte viele unterschiedliche Formen. Die Bücher, die er wiederholt las, waren religiösen Inhalts und behandelten geistige Nachforschungen. Elvis Bücher waren ein wichtiger Teil seines Lebens, und sie begleiteten ihn auf seinen Reisen und Tourneen. Die Bibel hatte er immer dabei, aber er las auch "The Autobiography of a Yoga" und "The Prophet" und Bücher über östliche Religionen und den Mystizismus.     Quelle : http://www.elvispresley-theking.de                      

Elvis sagte einmal...

„Wir spielen oft zwei Shows pro Tag, fünfmal die Woche“, sagt Elvis, „und danach ziehen wir uns zurück und singen zusammen Gospelsongs, oft bis in den frühen Morgen. Ich bin damit aufgewachsen, ich singe sie schon seit ich zwei Jahre alt bin. Die Lieder haben eine beruhigende Wirkung auf mich.“

Aloha das Concert

Elvis and Elvis Presley are registered trademarks of Elvis Presley Enterprises Inc.

The RCA Records label is a unit of BMG Entertainment.

The BMG logo is a registered trademark of BMG Music.

RCA is a registered trademark of General Electric Company, USA

SUN is a registered trademark of SUN Entertainment Corporation, USA.